Wolfgang Neubauer

Wolfgang NeubauerIcon Physik
Dir. PD Ao. Univ.‐Prof. Mag. Dr. Wolfgang Neubauer
Ludwig Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie (LBI ArchPro)
http://archpro.lbg.ac.at
https://homepage.univie.ac.at/wolfgang.neubauer/

Wolfgang Neubauer (Jg 1963) ist als Sohn österreichischer Eltern in der Schweiz aufgewachsen.

Ausbildung

1984 – 1993
1993
Studium: prähistorische Archäologie, Archäometrie, Mathematik; Universität Wien
Mag.Phil.
1985 – 1993 Studium: Mathematik und Computerwissenschaften, Technische Universität Wien
1991 Training: Interpretation von Luftaufnahmen (Leica, CH)
Training: Bodenradar, GSSI Inc., Universität Patras
1993 Qualifikation als Systemadministrator für SUN OS
2000 Dr.Phil., prähistorische Archäologie: magnetische Prospektion in der Archäologie
2003 Training: 3D Laser Scanning, Riegl LMS
2008 Habilitation: Prähistorische Archäologie: interdisziplinäre Archäologie, Universität Wien

Karriereweg

1994 –1995 Forschungsassistent am Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie, Universität Wien
1996 – 2004 Forscher am Österreichischen Zentralinstitut für Meteorologie und Geodynamik; Abt. Geophysik, Archäo-Prospektionsteam
2002 Gastforscher: Nara, Japan & Bermuda Maritime Museum
2002 Gastprofessor am Institut für Alte Geschichte, Universität Innsbruck
2006 Gastprofessor am Institut für Angewandte Wissenschaften, Mainz
2007 Gastforscher: Xian - Qjanling, China & Bermuda Maritime Museum
2007 – 2008 Forschungsassistent am Institut für Computergrafik und Algorithmen, Technische Universität Wien
1994 – Forscher am VIAS - Vienna Institute for Archaeological Science (VB1a/hb), Universität Wien
2010 – Direktor des Ludwig Boltzmann Instituts für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie

Forschungsinteressen

Entwicklung von hochauflösenden zerstörungsfreien Methoden zur Prospektion ganzer archäologischer Landschaften und Visualisierung und Interpretation der Ergebnisse.

In Zusammenarbeit mit (internationalen) Partnern Testung der Anwendbarkeit und Aussagekraft der Methoden an Hand von "Fallstudien". Die homepage des LBI ArchPro beschreibt 9 solcher Studien in England, Schweden, Norwegen, Österreich und Deutschland, darunter so spektakuläre Fälle wie die Gesamtprospektion von Carnuntum oder der Landschaft von Stonehenge, wo weitere bislang unbekannte prähistorische Monumente entdeckt wurden.

Die Ergebnisse sind in zahlreichen wissenschaftlichen und populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen niedergelegt.

Wissenschaftskommunikation

Neben Vorlesungen an der Universität Wien und an zahlreichen akademischen Einrichtungen im In- und Ausland sieht Neubauer die Vermittlung seiner Forschungsgebiete an Wissenschafter ebenso wie an ein Laienpublikum als zentrale Aufgabe. Dementsprechend engagiert er sich sehr erfolgreich auch als Kurator großer Ausstellungen und Organisator von Veranstaltungen. In Anerkennung dieser Aktivitäten wurde Neubauer 2015 vom Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten zum "Wissenschafter des Jahres" gewählt.


Artikel von Wolfgang Neubauer auf ScienceBlog.at

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einer Mailnachricht an uns zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.