Helmuth Möhwald

Helmuth Möhwaldo.Prof. Dr. Dr. h.c. Helmuth Möhwald, Direktor (em.)
http://www.mpikg.mpg.de/grenzflaechen/direktor/helmuth-moehwald

Helmuth Möhwald  (Jg. 1946), Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung hat an der Universität Göttingen Physik studiert und nach einer Doktorarbeit am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie, Göttingen, 1974 promoviert.

Beruflicher Werdegang

1974 – 1975 Postdoktorand, (IBM San Jose)
1978 Habilitation in Physik (Universität Ulm): Transporteigenschaften und Phasenübergänge in organischen Charge-Transfer Kristallen
1978 – 1981 Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dornier-System, Friedrichshafen
1981 – 1987 Außerordentlicher Professor (C3) für Experimentelle Physik (Biophysik), TU München
1983 Gast-Professor: University Pennsylvania
1987 – 1993 Lehrstuhl (C4) für Physikalische Chemie, Universität Mainz
1991 – 1992 Gast-Professor: Weizmann Institut, Rehovot
1993 – 2014 Direktor des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung, (Potsdam), Wissenschaftliches Mitglied der MPG
1995 – Honorar-Professor, Universität Potsdam
2001 – Gast-Professor: Zheijang University, Hangzhou
2004 – Gast-Professor: Fudan University, Shanghai
2011 – Gast-Professor: Harbin Institute of Technology, Harbin und
Soochow University, Suzhou
2014 – Direktor (em.) und Consultant, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung und Abteilung Biomaterialien, Potsdam
2014 – Consultant am CEA Marcoule
2014 – Gast-Professor: Chinesische Akademie der Wissenschaften, Peking

Auszeichnungen, Mitgliedschaften

1979: Physikpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
1998: Raphael-Eduard-Liesegang-Preis der Deutschen Kolloid-Gesellschaft
2000: Chaire de Paris
2000: Vannegard Lecture, Gothenburg
2002: Lectureship Award of the Japanese Colloid Society, Sendai
2002: Founder’s Lecture, London
2002: Eli Burstein Lecture, Philadelphia
2004: Korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
2006: Honorarprofessor am Institut Chemie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften
2007: "Gay-Lussac Preis", Französisches Ministerium für Forschung und Technologie in Zusammenarbeit mit der Alexander von Humboldt-Stiftung
2007: Overbeek-Medaille der European Colloid and Interface Society
2008: Ehrendoktorwürde der Universität Montpellier, Frankreich
2009: Wolfgang-Ostwald-Preis der Deutschen Kolloid-Gesellschaft
2010: BP Visiting Lecturer 2010, Cambridge Univ.,UK
2012: Mitglied der Academia Europaea
2014: Langmuir Lectureship Award of the American Chemical Society
2014: Elyuhar-Goldschmidt Award of the Royal Spanish Chemical Society
2014: Honorarprofessur am Institut für Process Engineering der Chinesischen Akademie der Wissenschaften

Aktivitiäten in Wissenschaftlichen Organisationen

Seit 1986: Vorstandsrat der Kolloid-Gesellschaft
1996-1998: Vorstandsrat der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
1996-1998: Sprecher des Fachverbandes Chemische Physik der Deutschen Physikal.Gesellschaft DPG
1997-2000: Wissenschaftlicher Fachbeirat der European Synchrotron Radiation Facility
2002/2003: Präsident der European Colloid and Interfaces Society
2002-2007: Wissenschaftlicher Beirat des Hahn-Meitner Instituts, Berlin
2003-2007: Vorsitzender der Deutschen Kolloid-Gesellschaft
2005-2007: Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des Hahn-Meitner Instituts, Berlin
2004-2011: Wissenschaftlicher Beirat und Jury der Austrian Nano Initiative
Seit 2005: Bayreuther Zentrum für Kolloide und Grenzflächen
Seit 2005: Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung. Potsdam 
Seit 2008: Biofibre Materials Research Center, Stockholm
Seit 2008: International Center for Frontier Research in Chemistry, Strasbourg, F
2008-2012: Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats am Institut für Biophysik der ÖAW, Graz, Au
2008-2010: Adolphe Merkle Institute, Université de Fribourg (CH)
Seit: 2010: Wissenschaftlicher Beirat - Materials Science at Göteborg
Seit: 2012: Wissenschaftlicher Beirat "Pôle Chimie Balard", Université de Montpellier
2014: Chair of the Natural Science Evaluation Panel for Linnaeus Centers of the Swedish Research Council

Publikationen

Mehr als 980, die insgesamt mehr als 43 000 mal zitiert wurden (ISI Publication Record; Januar 2015). Mit einem H-Index: 101 ist Möhwald ein "Highly Cited Scientist".

Hauptforschungsfelder

Biomimetische Systeme

  • Struktur komplexer Grenzflächen (Amphiphile, Peptide, Proteine, Polymere, Cluster, Partikel)
  • Polymer (Protein)/Lipid Wechselwirkungen

Chemie und Physik in Hohlräumen

  • Struktur-Übergänge (Phasen-Übergänge und -Trennungen, Kristallisation und Wachstum, Quellung)
  • Verkapselung und Freisetzung
  • Sonochemie

Dynamik an Grenzflächen

  • Molekulare Bewegung (Translation, Rotation)
  • Elektron-Energie-Transfer
  • Molekularer Austausch

Artikel von Helmuth Möwald auf ScienceBlog.at

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einer Mailnachricht an uns zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.