Antje Boetius

Antje BoetiusProf.Dr.Antje Boetius
Leiterin der Forschungsgruppe Mikrobielle Habitate und
Leiterin der HGF-MPG Brückengruppe für Tiefseeökologie und -Technologie
Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (http://www.mpi-bremen.de/HGF_MPG_Joint_Research_Group_for_Deep-Sea_Ecolo...)

Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie, Bremen (http://www.mpi-bremen.de/Max-Planck-Institut_fuer_Marine_Mikrobiologie_i...)

Professor für Geomikrobiologie
FB 5 Geowissenschaften, Universität Bremen

Ausbildung

1986 – 1992 Biologiestudium, Universität Hamburg ( Diplomarbeit über Tiefseebakterien)
1989 – 1990 Laborassistent: Scripps Inst. of Oceanography San Diego, CA, USA
1990 – 1992 Assistent am Institut für Hydrobiologie und Fischereiwissenschaft, Universität Hamburg
1993 – 1996 Doktorarbeit "Mikrobielle Stoffumsätze in der Tiefsee der Arktis", Universität Bremen
1993 – 1996 Alfred-Wegener-Institut (AWI) für Polar-und Meeresforschung, Bremerhaven
Forschungsassistent (PhD)
1996 – 1999 Postdoc am Institut für Ostseeforschung, Warnemünde,
1999 – 2001 Postdoc am Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie,Bremen

Berufsweg

2001 -2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Alfred-Wegener-Institut (AWI) für Polar-und Meeresforschung, Bremerhaven. Koordination von Projekten zur Mikrobiologie des Methanumsatzes im Meer.
2001 – 2003 Assistenzprofessor für Mikrobiologie, Internationale Universität Bremen
2003 – 2008 Professor für Mikrobiologie, Internationale Universität Bremen
2003 – Leitung der Forschungsgruppe „Mikrobielle Habitate“ am Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie, Bremen (Untersuchungen: Biogeochemie, mikrobielle Prozesse der Tiefsee, Transportprozesse)
2008 – Leiterin der HGF-MPG Brückengruppe für Tiefseeökologie und -Technologie, Alfred Wegener Institut, Bremerhaven
2009 – Professor für Geomikrobiologie, Universität Bremen
2010 – Auswärtiges wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck Gesellschaft
2012 – Vizedirektor des MARUM Cluster of Excellence, Universität Bremen
2015 – Vorsitzende des Lenkungsausschusses von Wissenschaft im Dialog

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

2004 Gastprofessor , Universität Pierre und Marie Curie, Paris
2004, 2006, 2007 MARMIC Lehrpreis
2006 Medaille de la Societe d’Oceanographie de France
2009 Gottfried-Wilhelm-Leibniz Preis der DFG
Mitglied der Leopoldina (Sektion Geologie)
2010 – Mitglied des Deutschen Wissenschaftsrates
2011 Mitglied der Akademie für Wissenschaft und Literatur, Mainz
ERC Advanced Investigator Grant "Abyss"
2012 Heinrich-Hertz-Gastprofessor KIT
2013 ECI Ökologie Preis
2014 Mitglied der EMBO
Vorsitzende der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrates.
Hector Wissenschaftspreis
Gustav Steinmann Medaille

Forschungsschwerpunkte

  • Mikrobielle Ökologie der Tiefsee
  • Mariner Methankreislauf
  • Gashydrate und "cold seeps"
  • Geomikrobiologie
  • Globaler Kohlenstoff-Kreislauf

Boetius war Leiterin verschiedener internationaler meeresbiologischer Forschungsreisen und hat insgesamt rund 40 Expeditionen unternommen. Von ihren Expeditionen berichtet sie in einer Reihe faszinierender Videos (eine Auswahl davon siehe: Artikel - weiterführende Links)

Die Forschungsergebnisse sind in 1522 Publikationen erschienen (Web of Knowledge, abgerufen am 12.5.2016)

Laufende und abgeschlossene Projekte: http://www.mpi-bremen.de/Forschungsgebiet_39.html


Artikel von Antje Boetius auf ScienceBlog.at

Sehr geehrter Besucher, wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung, Kritik und/oder auch Fragen in einer Mailnachricht an uns zu deponieren. Gültigen Absendern werden wir zügig antworten.